StartseiteLeistungenTechnikInformationenReferenzenDownloadHändler/WiederverkäuferShopService und Support

Technik:

Brandmeldeanlage

Einbruchmeldeanlage

Aufzugsnotruf

Feststellanlage

Fluchtwegsicherung

Heimrauchmelder

Rauch- und Wärmeabzug

Videoüberwachung

Wasser-/Gasstörmeldeanlage

Wertschutzschränke

Zutrittskontrolle

Zeiterfassung

Heimrauchmelder:

Allgemeines

Rauchwarnmelder retten Leben

Filme

Aktuelles Angebot

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Karriere

Impressum

Sitemap


Weil praktisch jeder Brand Rauch erzeugt, kann man sich durch einen so genannten Rauchwarnmelder (manchmal auch Heimrauchmelder oder kurz Rauchmelder genannt) schützen. Dies ist insbesondere nachts wichtig, denn Rauch ist geruchsneutral und kann im Schlaf nicht wahrgenommen werden. Rauchwarnmelder reagieren auf brandbedingten Rauch, so dass im Fall des Falles ein lautes Warnsignal ertönt.

Doch Rauchwarnmelder ist nicht gleich Rauchwarnmelder. Wie bei allen Dingen gibt es auch hier deutliche Qualitätsunterschiede. Gute Geräte erkennen Sie am VdS-Gütesiegel, das auf der Verpackung und auf dem Gerät selbst angebracht ist.
VdS-anerkannte Rauchwarnmelder haben bewiesen, dass sie sehr hohen Anforderungen hinsichtlich der Funktions- und Störsicherheit genügen und somit im Ernstfall auch ordnungsgemäß arbeiten.



Bisher haben jedoch nur die Bundesländer Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Schleswig-Holstein und Thüringen gesetzliche Regelungen zur Nutzung von Rauchmeldern in Privathaushalten erlassen.

Montage
Einen batteriebetriebenen Rauchwarnmelder kann man leicht selbst anbringen. Wichtig ist nur, dass der Rauchwarnmelder am richtigen Platz montiert wird. Montiert werden Rauchwarnmelder dort, wo ihr Alarmsignal von allen Bewohnern gehört werden kann, direkt unter der Decke und möglichst in oder nahe der Raummitte.

Nicht montiert werden Rauchwarnmelder in der Küche, im Badezimmer, in der Garage, im Heizungsraum.

In diesen Räumen kann durch die alltägliche Nutzung Dampf und Rauch entstehen, was zu Fehlalarm führen kann.

Um sicherzustellen, dass der Rauchwarnmelder im Ernstfall auch wirklich funktioniert, muss er immer mit einer Batterie bestückt sein, ist seine Funktion per Prüftaste monatlich zu kontrollieren, darf er nicht übermalt oder beklebt werden.